Der Oldtimerhof am Grenzlandring

„Der Oldtimerhof steht in Wegberg-Rickelrath, inmitten einer reizvollen Landschaft und am Rande des histo­rischen Grenzlandrings. Die eisernen Balkenanker an der Front des Haupt­hauses formen die Jahreszahl 1839. In dieser Zeit dürfte der Bauern­hof gebaut worden sein. Bis etwa 1970 wurde hier Landwirtschaft betrieben.

1999 habe ich dieses Gut erworben, renoviert, erweitert und zu einem Oldtimerhof mit Kfz-Sach­verstän­digen­büro umgebaut. Das Wohnhaus und die Scheunen wurden komplett saniert und es wurde eine neue Prüfhalle angebaut.

Seit über 50 Jahren bin ich im Kfz-Gewerbe tätig, davon 35 Jahre als Kfz-Sachverständiger. 1999 habe ich das Grenzlandring Revival in Wegberg und auf dem Grenz­landring veranstaltet. Auf dem Grenzlandring haben von 1948 bis 1952 Auto- und Motorradrennen auf hohem Niveau stattgefunden, mit legendären Fahrern wie Hans Stuck, Fritz Ries, Emil Forster, Heiner Fleischmann und Schorsch Meier. Ebenfalls wurde 1950 ein Stunden­weltrekord mit dem Steherrenn­rad hinter Schrittmacher durch den Franzosen Jos. Meiffret von über 104 Kilometer gefahren. Beim Rennen 1952 kam es hier zu dem schwersten Unfall im deutschen Motorsport - das war das Ende dieser legendären Rennstrecke.

Es würde mich freuen, wenn Sie hier auf meinem nostalgischen Oldtimerhof tief in die Vergangenheit eintauchen und viele zurückliegende Epochen der Motorisierung erleben.“

Siegbert Zimmer

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ich benötige mehr Informationen